Leistungen
  • Konzept & Strategie
  • Branding & CD
  • Print Design
  • Webdesign & Entwicklung
  • Online Marketing
  • Film & Fotografie

Neu, einzigartig, überregional: Gemeinsam voranschreiten, Bürger für Störstoffe im Bioabfall sensibilisieren und gleichzeitig das eigene Unternehmen in der breiten Öffentlichkeit ins Gespräch bringen. Das war das Ziel von acht Abfallwirtschaftsunternehmen aus Hamburg und Schleswig-Holstein. Im Sommer 2017 haben wir uns in einem Auswahlverfahren gegen fünf Agenturen aus Kiel und Hamburg durchgesetzt.

Mit dem Ziel, den Störstoffanteil im Bioabfall zu minimieren (hier: Plastik und „Bioplastik“), startet mit #wirfuerbio erstmals eine überregionale Kampagne mit mehr als 20 Teilnehmern. Auf Basis einer starken Dachmarke lassen sich nach Ablauf der Kampagnenlaufzeit weitere spezifische überregionale Fragestellungen der Abfallwirtschaft und Energiewirtschaft anschließen. Wir freuen uns auf die Kampagne und sind absolut #wirfuerbio. Norddeutschland räumt auf in der Biotonne. Mehr unter www.wirfuerbio.de

Aufgabe

Die Kampagne richtet sich grundsätzlich an jeden einzelnen. Es gilt nahezu alle Zielgruppen zu erreichen: Von den ganz Kleinen bis hin zu den rüstigen Senioren sollen Menschen jeden Alters durch die Kampagne sensibilisiert, informiert und aufgeklärt werden. Der unterschiedliche Medienkonsum dieser heterogenen Zielgruppe führt zwangsläufig zu einer breit angelegten crossmedialen Kommunikationsstrategie. Unsere Aufgabe ist die Konzeption einer breiten Kampagne, die die strukturellen Unterschiede der teilnehmenden Abfallwirtschaftsunternehmen berücksichtigt.

Konzept & Lösung

Bereits zum Pitch entwickelten wir die Dachmarke #wirfuerbio und das Key-Visual "Biomüll kann mehr". #wirfuerbio ist kurz, prägnant und direkt und wurde ganz bewusst gewählt - kein Englisch, aber dennoch sehr modern. Durch den Hashtag (#) wird die Kampagne jung und dynamisch, durch die deutsche Wortwahl verlieren wir aber auch nicht die älteren Semester. Die Dachmarke drückt ein echtes Wir-Gefühl aus, ein Ziel und die Machbarkeit. Gemeinsam können wir etwas verändern. „Digital Natives“ erreichen wir mit viralen Videos im Social Web. Hier bedienen wir uns gängigen Plattformen, die ein große Altersgruppe abdecken: facebook und youtube. Unterstützend auf diese Zielgruppe wirken Plakat- und Radiowerbung sowie Videospots.
Alle Maßnahmen laufen auf der Website zusammen. Hier wird das Hauptziel der Kampagne "Trenn Dich von Deiner Plastiktüte" deutlich kommuniziert. Ein Blog liefert neben interressanten Life-Hacks wichtige Hinweise zur Thematik und informiert über den aktuellen Stand der Kampagne. Wir freuen uns sehr, dass wir uns in dieser Kampagne professionell mit den wirklich wichtigen Dingen des Lebens beschäftigen können. Unserer Umwelt. Sind auch Sie #wiefuerbio?

Branding & CD

Film & Fotografie

Webdesign & Entwicklung